Therapien und Hilfe bei Stress

Sie suchen nach einer sinnvollen Ergänzung Ihrer therapeutischen Anwendungen? Entspannung ist dabei sowohl in der Prävention als auch in der Rehabilitation der Schlüssel zu einer erhöhten Ressilienz, zu einer besseren Gesundheit und mehr Lebensqualität. Von der Steigerung der kognitiven Leistungen über die Linderung psychosomatischer Beschwerden bis hin zur Regulierung leichter Depressionen.

INTERVALL-HYPOXIE-HYPEROXIE-THERAPIE (IHHT)

brainLight - Life in Balance

Die Wirkungsweise von brainLight ist nachweisbar durch medizinische Auswertungen mit der VNS Analyse, die im schulmedizinischen Bereich ihre Anwendung findet -  Hierbei geht es um die Analyse des Vegetativen Nervensystems, da eine Dysbalance im vegetativen Nervensystem zu ernsthaften Erkrankungen führen kann. Fragen Sie Frau Dr. Tunze.

Regelmäßige Entspannung mit Massage kann speziell bei chronischen Erkrankungen in folgenden Bereichen positiv wirken:

Nerven, Wirbelsäule und Psyche

  • bei chronischen Schmerzzuständen 
  • bei Arthrosen und Bandscheibenschäden
  • bei stressbedingten Erschöpfungszuständen
  • bei psychosomatischen Funktionsstörungen
  • zur Schlaganfallnachbehandlung
  • bei Schlafstörungen
  • bei chronischer Müdigkeit
  • bei Migräne

Innere Medizin, HNO- und Frauenheilkunde

  • bei stoffwechselbedingten Gesundheitsstörungen
  • bei Dysregulation des Hormonhaushaltes
  • bei einem geriatrischen Symptomenkomplex
  • bei Magen- und Darmerkrankungen
  • bei Verdauungsbeschwerden
  • bei Herzerkrankungen
  • bei Blutdruckerkrankungen
  • bei Wechseljahresbeschwerden
  • bei Frauenleiden
  • bei Tinnitus

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.brainlight.de/brainlight/die-healing-studie.html?pid=6179 

www.wildwhitewings.de

PDF mit allen relevanten Informationen zum Massagestuhl, den wir in der Praxis für Sie zur Therapie anbieten

Mitovit - Hypoxic Training - IHHT

MITOVIT® Hypoxietraining findet in der Praxis in der Regel in einer entspannten Situation im Liegen statt.
Die Anwendung wird als angenehm empfunden und führt bei vielen dazu, dass sie währenddessen entspannen und einschlafen. Im Gegensatz zum Höhentraining der Sportler, findet während des Hypoxietrainings in der Regel keine sportliche Aktivität statt. Um die Reize der physischen Belastung nachzuahmen, wird beim MITOVIT® Hypoxietraining mit einer stärker reduzierten Sauerstoffkonzentration gearbeitet. In der Regel findet ein Höhentraining der Sportler auf einer Höhe von ca. 2.000 Metern statt, welches einem Luftsauerstoff von ca. 16% entspricht.

Die Intervall Hypoxie-Hyperoxie Therapie (IHHT).

 

Hierbei atmet der Patient in kurzen Intervallen sauerstoffreduzierte Luft, und anschließend eine kurze Episode sauerstoffreicher Luft. Zelluläre Adaptationsmechanismen an Hypoxie sind sehr elementar und tiefgreifend in unserem genetischen Code verankert. Über ein Master-Regulationsprotein werden genetische Prozesse codiert, die eine optimale Anpassung der Zelle an Hypoxie bewirken. So kommt es zu einer Verbesserung des Glukose-und Fettstoffwechsels, Reduktion von oxidativen und nitrosativen Stress, verbesserter O2 Diffusion der Lunge und vielen anderen positiven Effekten. Der wesentliche Effekt jedoch ist die Regeneration des mitochondrialen Stoffwechsels. Geschädigte Mitochondrien werden der Apoptose zugeführt und gesunde Mitochondrien werden vermehrt repliziert. 

Im Ergebnis entstehen mehr gesunde leistungsfähige Mitochondrien, die eine wesentliche höhere ATP Produktion erreichen und damit eine substantielle Therapie chronischer Erkrankungen darstellen.

Die Intervall-Hypoxie-Hyperoxie Therapie ist ein quasi nebenwirkungsfreies, effektives, etabliertes, inzwischen weltweit über zwei Millionen Mal angewendetes physikalisches Therapieverfahren zur Regeneration zellulärer Strukturen, insbesondere der Mitochondrien.

Die vielfältige, genetisch verankerte positive Beeinflussung elementarer Stoffwechselprozesse sowie die protektiven und adaptiven Mechanismen eröffnen neue Möglichkeiten in der Prävention und Therapie der relevantesten chronischen Erkrankungen. Sie ist ohne Einschränkung mit allen anderen bekannten pharmakologischen, interventionellen, physikalischen und nicht-medikamentösen Therapien kombinierbar und ist somit eine deutliche Bereicherung für die Bewältigung der großen gesundheitlichen Herausforderungen unserer Zeit.

VNS Analyse: Analyse des vegetativen Nervensystems

Die VNS Analyse misst über die Herzfrequenzvariabilität (HRV) das vegetative Nervensystem. Die VNS Analyse zeigt einfach, schnell und weltweit wissenschaftlich anerkannt wie unser vegetatives Nervensystem (VNS) reguliert und funktioniert. Das VNS mit seinen beiden Hauptnerven Sympathikus und Parasympathikus, auch Vagus genannt, ist eine übergeordnete Steuerzentrale im Körper, welche untergeordnete Prozesse und alle Vitalfunktionen wie  Blutdruck, Atmung, Herzfrequenz, Immun-, Hormon- und Verdauungssystem, Energiebereitstellung usw. steuert und reguliert.